Texte zum Christentum

Wer eine Lehre von mir erwartet, die etwas anderes ist als ine Hinzeigung, wird stets enttäuscht werden. Es will mir jedoch scheinen, daß es in unserer Weltstunde überhaupt nicht darauf ankommt, feste Lehre zu besitzen, sondern darauf, ewige Wirklichkeit zu erkennen und aus ihrer Kraft gegenwärtiger Wirklichkeit standzuhalten. Es ist in dieser Wüstennacht kein Weg zu zeigen; es ist zu helfen, mit bereiter Seele zu beharren, bis der Morgen dämmert und ein Weg sichtbar wird, wo niemand ihn ahnte.
Martin Buber, Gog und Magog

Siehe auch:


© Andreas Schmidt 1995-1999
eMail: Andreas.P.Schmidt@gmx.de

Letzte Änderung am 12.11.1999